Samstag, 30. April 2016

SPORTLICH VERBESSERT


willkommen im sommerfußball...momentan bei 10°c und regen.
aber paßt vielleicht irgendwie zu meiner momentanen stimmung - also die zehn grad und der regen, meine ich - naja, wenigstens ist das stadion ja überdacht, das war zu früheren zeiten nicht so, da ging man dann nicht nur mental, sondern auch äußerlich wie ein begossener pudel nach hause.

da ich jetzt schon wieder melancholisch an zu klingen fange und da schon wieder ein leiser meckerton zu lesen ist, dürfte jedem klar sein, wovon ich schreibe: es ist freitag, es ist fußball, es ist das vorletzte heimspiel des FCSTP.  
ich denke an letzte saison zurück - das war irgendwie anders...damals steckten wir im abstiegsschlamassel, man hat unter der woche an der tabelle herumgerechnet, konstellationen erarbeitet und fieberte dem spiel entgegen. 
meine dauerkarte liegt immer auf dem pult neben meinem monitor - ich stecke sie an spieltagen ein und nehme sie nach den spielen heraus und lege sie wieder an den platz, um sie bloß nicht zu beschädigen.
ja, ich mache das immer noch so, auch diese saison, auch heute...
hmmmm...ich will mal eine metapher verwenden: ich habe da noch einen gutschein von einer lieben person, handgemalt, mit der mich besagte person zum essen eingeladen hat...den gutschein hab ich nun...dann klappt das alles irgendwie nicht mit dem essen gehen und dann gehen irgendwann so ein wenig die interessen auseinander, die andere person ist einem immer noch lieb, hat aber inzwischen eine neue beziehung angefangen, mit der man so viel nicht anfangen kann...und der gutschein hängt immer noch an der pinnwand. 

man wird den nicht wegwerfen...schließlich mag man die person...irgendwann wird sie denn auch einsehen, daß der andere ein echter lackl ist und ihn abschießen - irgendwann findet man wieder näher zueinander...bis dahin hängt der gutschein halt an der pinnwand.
ungefähr so geht es mir momentan mit meiner dauerkarte - natürlich stecke ich sie heute ein, natürlich gehe ich zum spiel, weil ich die karte dafür habe...ich werde nette menschen treffen, es ist fußball, es ist mein herzverein.
...wegen der F***-terminierung der DFL konnte ich nicht zum letzten heimspiel gegen bochum und...anders als letzte saison...hat mir das nicht weh getan.  
wir haben eine schwierige beziehung momentan, ich und mein herzverein.
ich kann nicht mal 100%ig definieren, was genau mich denn momentan so anstinkt...ich mein, ansich ist es nach dem fast-desaster der letzten saison eine wirklich tolle saison, haben uns sportlich verbessert - nix mit dem abstieg zu tun zu haben, ist extrem beruhigend, senkt den alkohol- und zigarettenkonsum und führt zu deutlich entspannteren zwischenspieltagen unter der woche. 
wir hatten ja sogar ein aufstiegsszenario...vielleicht fangen da meine probleme an...ist ja nicht so, daß ich herrn orth so supertoll gefunden hatte - aber wir hatten mal eine sportliche leitung, die sportliche ziele definiert hatte.
JA, herrn orths top-25 in deutschland werden wir wieder schaffen, aber momentan hab ich ein wenig das gefühl, daß sich die vereinsleitung um alles mögliche kümmert, nur nicht um den sport...man will eine insel sein im haifisch-becken profifußball...aber was für eine insel soll das sein oder werden? 
irgendwas zu vermelden - außer bienenkörben und fahhradcontainern???
ich mein, IMMERHIN haben wir schon drei neuzugänge für die neue saison, darunter ist sogar ein stürmer...wo uns doch drei verlassen.
wobei herr thy vielleicht zu den verzockern der saison gehört...wenn du bundesliga spielen wolltest, könnte das sein, daß das komplett in die hose geht und wenn's noch doofer läuft, könnte das sein, daß du dich zwar finanziell verbessert hast und wieder in deiner heimat bist...du aber viel zeit für deine heimat haben wirst für das fußball gucken draußen auf der bank. 
apropos...ich schreib jetzt schon mal, daß ich auf die rückkehr ans millerntor von herrn tschauner freue mit keinem spiel 2015/16 und ich denjenigen, der ihm denn einen einschenkt, mächtig feiern werde. 
aber das ist zukunftsmusik und darüber schreib ich denn nächste saison - NEIN, für alle die ihr gehofft hattet, ich stinker gebe meine dauerkarte ab...werd ich nicht tun...vielleicht, wenn ich 60 bin und mir dritte liga nicht mehr antun will. 
aber ALLES gut...
ein herr alushi verkündet denn in der presse: "platz 4 ist das aufegrufene ziel und den wollen wir um jeden preis verteidigen"...WARUM???
der vierte platz ist von den doofen der erste, also der GANZ doofe...damit wir das "der fcstp, der letzte saison nur ganz knapp an den aufstiegsrängen gescheitert ist" ein jahr lang um die ohren gehauen bekommen in jedem gottverdammten zeitungsartikel...geht mir jetzt schon auf die nerven.

aber gut...wenn einem denn das als nahziel reicht, soll es mir recht sein als motivationshilfe für die mannschaft, denn wie: "wir wollen unsere kleine chance nutzen, den relegationsplatz zu erreichen" hat die mannschaft zuletzt nicht gespielt...jedenfalls nicht in düsseldorf. 
und wir wollen nicht vergessen...es stehen ZWEI mannschaften auf dem platz und für eine davon ist definitiv noch nicht sommerfußball...für die sechz'ger geht es nämlich um die existenz...vielleicht nicht um die nackte, aber wie das denn so wird in der dritten liga - stadion, scheich, spieler, finanzen - weiß wohl keiner so ganz genau...auf ein relegationsderby gegen würzburg kann man in löwistan wohl gepflegt verzichten (wobei es ja noch bitterer kommen kann)
wobei ich getrost auf löwistan verzichten kann...meine gründe für meine abneigung 1859 muß ich hier nicht nochmal schildern, die können andererorts nachgelesen werden - daß ein eiernacken im gästeblock zwischenzeitlich eine hsv-fahne schwenkte, macht mir die leute jedenfalls nicht sympathischer. 

apropos sympathisch...daß herr alushi nicht zu meinen ausgewiesenen lieblingsspielern gehört, dürfte auch hinlänglich bekannt sein - er vereint die schlechten eigenschaften von fabio morena und die guten von amado cooper ins sich - HEUTE, ich will es mal so formulieren, hatte er eine recht eigenwillige herangehensweise an das projekt "platz vier verteidigen" ...ich will ihn nicht besonders hervorheben, daß es seine individuellen fehler waren, die zu den zwei gegentoren führten, macht ihn heute nur zum einbeinigen unter blinden.
herr hornschuh auf der rechten außenbahn hatte man auch einen ganz gebrauchten tag angedreht und über die taktik wollen wir auch mal nicht reden.
flügelläufe (wenn denn die pässe kommen) um eine massierte mitte auszuhebeln, sind ein probates mittel - nur, was mach ich denn, wenn ich an der gegnerischen eckfahne bin?
flanken in den sechzehner mögen ein probates mittel sein, wenn denn dort zwei ausgewiesene kopfballungeheuer wie herr pernod (1,97) und sobota (2,02) lauern - ist ebenso sinnvoll, wie eckbälle kurz zu spielen und den ball dann im halbfeld zu verdaddeln, weil im zentrum nur ein sobiech (1,56) anwesend ist, den man ja schlecht hoch anspielen kann.

mal ganz ehrlich...meinen lob und respekt vor herrn lienen, der aus einer kaum veränderten trümmertruppe einen passablen zweitligisten gemacht hat.
ich könnte jetzt meckern über seinen wunschspieler herrn cooper, der aber sowas von ein griff ins klo war...ich könnte mich fragen, warum eine ante budimir bei st. pauli keinen lkw aus fünf metern getroffen hat und jetzt in der serie b 17 tore in 37 spielen erzielt hat - das mach ich denn mal nächste saison, falls es dann vielleicht mal nicht laufen sollte.

aber ein innovativer moderner trainer ist er keinesfalls...was auch immer auf seinen zetteln drauf stehen mag...wenn plan A nicht funktioniert, dann hat er in der regel keinen plan B - die serie hält, daß die mannschaft nicht in der lage ist, ein spiel nach rückstand umzudrehen.
zwar wechselte der ewald diesmal früher als sonst, brachte einen zweiten stürmer, mit herrn choi (2,07) ein weiteres kopfballungeheur und dazu herrn dudziak, der sich von der qualität irgendwo zwischen hornschuh-unglücklich und alushi-schlecht einreihte in die mannschaftlich geschlossene belanglosigkeit. 
war es vielleicht doch die fernsehgeld-verschwörung - das krude gerücht, daß kursierte, wenn wir heute gewinnen, verlieren wir angeblich 400.000 € an fernsehgeldern - was den einen oder anderen spieler dazu bewogen hatte, heute so eine leistung abzuliefern ("oha, bloß scheiße spielen, sonst wird mein gehalt wegrationalisiert")...wobei, nein, lassen wir das; verschwörungstheorien hatte ich schon zuletzt bei der u23 - absichtliche schlechtleistungen will ich keinem unserer spieler unterstellen...höchstens mangelhafte leistung an jenem abend. 
bei allen spielern...nö...man kann ja auch mal jemanden positiv hervorheben, nämlich den maierbasti, der wenigstens zweimal aus der distanz draufgehauen hatte...und das sah so aus, als wäre da VIEL frust dabei gewesen.
und den maierbasti - da bin ich wieder bei herrn lienen und plan B - nimmt der trainer in der 79. minute vom platz und bringt mit herrn nehrig (da stand es noch 0:1) einen meister des offensiv-feuerwerks.
"na komm...sei nicht so kritisch...er hätte auch herrn eden oder herrn zierreis bringen können" - ja, hätte er...herr zierreis wäre wenigstens noch ne eiche bei den vielen sinnlosen flanken gewesen...er hätte aber auch einen herrn kurt einwechseln können für die 10er position, um die sechz'ger mitte zumindest mal ein bißchen in verwirrung zu bringen und vielleicht herrn pernod mal flach anzuspielen...wenn man das denn tut, kann's nämlich auch gefährlich werden.
AAABER, und da bin ich wieder beim innovativen trainer lienen...vor einem jahr hat sich die afm-leitung (die uns dann ja die göttliche führung empfohlen hatte) noch abgefeiert für die komplette verzahnung des vereins, die komplette durchlässigkeit von jugend- und profifußball...ist wenig von übrig, oder? 
herr startsev ist komplett weg vom profifenster, herr kurt bankangestellter und herr choi teilzeitkraft...von den herren litka, deichmann, keller, rosin, empen redet sowieso keiner mehr, oder?
bin mal gespannt, wer von denen nächste saison noch im kader steht (als zählkandidat vielleicht wie der ewige deniz herber) oder überhaupt noch im verein ist - daß andere vereine besser zahlen als der fcstp, wenn man nur in der regionalliga spielen darf, dürfte kein geheimnis sein...daß es für JEDEN der hier genannten zumindest für die dritte liga reichen dürfte, sollte auch klar sein.

so...abgehakt...genug gemeckert - ich nehm das mal positiv.
DAß ich noch meckere, heißt ja wenigstens, daß mich meine große liebe noch irgendwie berührt - ich bin noch nicht so weit, daß ich fußballspiele des fcstp in erster linie als event ansehe - nette leute treffen, viel bier trinken davor-danach-währenddessen viele selfies schießen, kräftig einen harzen und ansonsten 90 minuten lang beziehungsprobleme, dackelzucht oder die vorzüge von laktosefreier ernährung bei kleinkindern diskutieren.
ich will immer noch jedes spiel gewinnen, bin noch nicht im sommerfußball-modus angekommen und finde niederlagen immer noch kacke und nicht belanglos - weil, geht ja um nix mehr...platz vier hin und her, fernsehgelder auch hin und her.
gibt ja mittlerweile mächtig viele leute in der GG, grad auf unserer ecke, die mächtig irritiert sind, wenn man nicht bei dem lied von den ganzen kurven mitsingt, sondern stattdessen sowas wie "spielbezogene emotionen" auslebt, also auch mal kackepisse scheiße brüllt, wenn des das spiel und das agieren der handelnden akteure grad auch selbiges ist.
was ja vorraussetzt, daß man das spiel verfolgt - das spiel und nicht das event ansich liebt  - in diesem verein seine heimat gefunden hat, ihn aber immer noch als "fußball-sport-verein with attitude" begreift...in genau der reihenfolge.
oder, um mal markus 8-36 abzuwandeln..."was hülfe es dem fc st. pauli, wenn wir zwar 73 antifaschistische fahrradgaderoben mit bienenstöcken auf dem dach hätten, aber in der 3. liga spielen würden"
mit dieser provokanten these verabschiede ich mich in die sommerpause...
ja ich weiß - wir haben noch ein spiel...zu diesem spiel gibt es ein spannendes projekt und ich werde vielleicht zu diesem spiel mal GAR NICHTS über fußball schreiben, sondern über das projekt...watch out...











Keine Kommentare:

Kommentar posten