Montag, 25. April 2016

SCHWEINESTIL


sonntagmorgen-fußball - zu gast bei einem verein, bei dem ich schon mal war, auf einem platz, auf dem ich schon mal war...auch schon geschmeidige viereinhalb jahre her, november 2011 ein spiel von st. paulis 3. mannschaft bei den alsterbrüdern an der gustav-falke-straße. 
st. pauli hat damals 1:0 gewonnen...damals war ich noch nicht so bilder-affin und schon gar nicht dabei, irgendwas über spiele zu schreiben, die ich besucht hatte (außer damals noch auswärtsberichte von spielen der ersten des fcstp für den übersteiger - bis die rubrik "awaysteiger" dann eingestellt wurde).
damals hatte ich die alsterbrüder noch nicht so wirklich auf der pfanne und fand an dem verein nicht wirklich etwas interessantes.
der platz allerdings, von dem manch einer sagen wird, das ist ja auch nur so'n grandacker mitten in der stadt, ist auch einer der mythischen orte...
die exerzierweide ist der älteste platz in hamburg, dann kommt das heiligengeistfeld hinzu, danach das vicky-stadion, der tribünenplatz des ETV, dazu der sportplatz an der hohen weide...heute ein kunstrasenplatz zwischen der asklepios-klinik eimsbüttel und der kaifu-lodge.
spätestens seit 1929 gibt es auch den platz an der gustav-falke-straße...als das heiligengeistfeld für eine landwirtschaftliche leistungsschau dauergebraucht wurde, trug der FCSTP seine heimspiele u.a. auch auf diesem platz aus. 
ich hab aus den jahren keine zuschauerzahlen - nur von spielen, die NICHT hier stattgefunden haben, hab auch keine fotos gefunden, wie das hier vielleicht mal ausgesehen haben mag...auf jeden fall: der platz hat drei reihen stehstufen und hinter dem tor, da wo jetzt der grillplatz ist, kann man noch die reste einer sitzplatz-"tribüne" durchschimmern sehen. 
da liegt noch einiges im dunkeln...ebenso wie in der geschichte des vereins: 
die heimatseite schreibt nur, daß der der FCA 1948 als reiner fußballverein gebründet wurde...sportnord schreibt auf seiner archivseite, der verein sei 1954 aus der fußballabteilung von alsterbrüder victoria hervorgegangen...
nun fragt sich der geneigte könig des halbwissens natürlich...fußballvereine - gerade in eimsbüttel gabs ne ganze menge vor 1945 - neugründungen nach dem krieg waren häufig wiederauferstehungen von verbotenen arbeitervereinen.

alsterbrüder ist nun auch ein seltsamer name, da die alster ja bekanntermaßen durch viele stadtteile hamburgs fließt - aber DEFINITV nicht durch eimsbusch.
und gelb-blau als vereinsfarben...könnte auf eine gemeinsame vergangenheit mit vicky hinweisen...liegt ja quasi um die ecke 
mal gucken, ob am ende des spieltages einige fragen beantwortet werden können...ich bin ja heute "NUR" bei der zweiten mannschaft, die es seit 1988 gibt und seit dem in der kreisklasse spielt.  
wobei, was heißt nur - wieder aufmerksam geworden auf den verein bin ich 2015...zum einen war da die unglaubliche serie der ersten mannschaft...16 spiele gewonnen am stück und das OHNE gegentor (die serie ist inzwischen gerissen, aber trotzdem ist die erste des FCA kreisligameister und aufsteiger).
und dann kommt da noch eine klare positionierung...die ligamannschaft posiert vor einem banner FCA GEGEN RASSISMUS und der mannschaftskapitän der zweiten läuft mit der regenbogenbinde GEGEN HOMOPHOBIE auf. 
und auf dem meisterfeierbild haben alle altsterbrüder ein FCK NZS shirt an.
starkes zeichen, find ich gut...   
FCK NZS-aufkleber auf der kabinentür, fc lampedusa kleberlis...überall ein wenig blau-gelbe sprengsel; ich sag mal so, von der lage her ist der platz extrem charmant - mitten im schumacher-paradies, mit dem emilie-wüstenfeld-gymnasium auf der einen seite (und dem telemichel im hintergrund), auf der anderen seite das helene-fischer-gymnasium und der turm von st. andreas.
mal hin zu toom (da gibt's ja bekanntermaßen alles), dann könnte man sich das da richtig schick machen (siehe HEBC) - apropos HEBC...der platz steht, wie ich von dem freundlichen kaffeeklappenwirt erfahren habe, auf der roten liste - oder der grünen - wie auch immer man das will: sprich, im verlaufe diesen jahres wird der grand abgetragen und man bekommt auch hier plastikwiese. 
(denn kann man ja zu toom...und so) - kaffeeklappenwirt um zehn uhr morgens ist auch schon mal nett...getränkeversorgung, franzbrötchen, schokocroissants, marmorkuchen - und W-U-D...wurst on demand...der e-grill läuft und falls es einen der "zahllosen" zuschauer nach einem fleischprügel gelüstet, wird der frisch zubereitet (wenn auch mit falschem senf gereicht)  
der kaffeeklappenwirt hatte also nicht nur alles, was das fußballzuschauerherz (und seinen magen) erfreut hätte, er hatte auch AHNUNG:
NEI-EN, der verein hat nix mit vicky zu tun...der ursprungsverein war der CC alsterbrüder-victoria, 1948 gegründet von paddelnden fußballern, denn das CC steht für Canoe-Club und 1954 war's denn wie bei den wandervögeln...die einen wollten nur noch paddeln, die anderen nur noch kicken.   

gut...paddeln interessiert mich ja auch nicht wirklich - ich war ja wegen fußball hier...kreisklasse 6, fast nur (bis auf den fc schnelsen) zweite und dritte mannschaften - gegner am heutigen tage war hansa 11's zweite, für die es quasi nur um die goldene ananas ging...platz 4, kein wollen und werden.
für die zwei der brüder, platz 11 vor dem spiel, ging es hingegen um einiges.
da am ende der saison ja die leistungsklassen abgeschafft werden, mußt du am ende 10ter in deiner liga werden, um in der neuen KKA zu verbleiben, ansonsten geht es runter in die KKB, was die brüders vermeiden wollten.
kurz nachdem herr antoine reichelt - seines zeichens schiri - die mannschaften bat, sie mögen doch bitte ihren namen tanzen, erreichte die apokalypse plötzlich auch eimsbusch...schnaregel...schneehagelregen - damit ist die erste halbzeit denn eigentlich auch schon erzählt; das hatte wenig mit fußball zu tun, eher mit schlickrutschen unter ballbeteiligung.
was das mit dem namen tanzen anbelangt...ich will mich über herrn reichelt nicht lustig machen (bzw, DOCH - ein wenig) ...die yoga-dehnübungen vor dem spiel, dazu dann die optik eines akw-gegners aus den späten 70ern...beser mal nich niemals bei den meckerrentnern in vier-marschlande pfeifen.
"sach ma, so geid dat nich, hiä...keine turnhose an und rüchtige fußballschuhe sünn dat ook nich" - nee, war ne trekkingshorts und hallenschuhe.

ansonsten - gepfiffen hat er ansich gut; er lag nur EINMAL daneben...schade nur, daß diese szene das spiel quasi entschied. 
wetter besser, sonnenschein, platz maschig zwar - also wieder fußball - und dann holte einer der hansas herrn herrn huß im strafraum von den beinen.
JA, es war ein foul, aber es war vorher von herrn huß sowas von abseits, hätte nie und nimmer strafstoß geben sollen - gab es aber und herr brandt von den brüdern verwandelte sicher. 
waren die hansas schon vorher mit der spielführung von herrn reichelt nicht ganz zufrieden, eskalierte das nun langsam; erst nur meckern und ball wegschlagen...nun kann man ja unzufrieden mit dem schiri und auch der gesamtsituation sein...der gegner kann allerding in der regel nichts dafür.
was die hansas dann veranstalteten, hatte teilweise wenig mit fußball zu tun...das waren vereinzelt häßliche jagdszenen, der versuch, auf alles in gelb-blau einzutreten, was sich bewegt - irgendwann ist dann der punkt erreicht, lieber herr reichelt, wo man auch mal mit gesprächen reagieren müßte, mit einem klaren hinweis darauf, daß es genau JETZT noch warmes wasser in den duschen gibt, wenn man denn welches haben möchte.
allein schon für dieses "mach doch, der pfeift ja eh nur für euch" und "schiri, also jetzt bitte keine karte" hätte ich nochmal den karton rausgeholt.
für die zwei kapeiken gab es keine - nachdem herr oliver-alvarez von den brüdern das 2:0 markiert hatte, gab es allerdings doch noch ein wenig farbe.
eine glatte rote für hansas 10er, der kaum dazu zu bewegen war, den platz zu verlassen und dann kurze zeit drauf...wer schon gelb hat, sollte nicht versuchen,  seinen gegenspieler zu umarmen, was im lauf nach am hals reißen aussieht.
da ist dann der spruch mit  "schiri, also jetzt bitte keine karte" vom mitspieler vollkommen unangebracht...die karte gibt's für doof, blöd und scheiße.
so präsentierten sich die hansas leider bis zum ende...sie durften zwar in doppelter unterzahl noch das 2:1 erzielen kurz vor schluß, unnötig wie ein kropf, aber gut...vieles auf dem platz - seife mit rote-beete-aroma - war dem zufall geschuldet...für die zwote der brüder waren die drei punkte wichtig, man ist auf platz 9, was zum erhalt der kka hoffentlich reicht. 
die hansas waren echte scheiß-verlierer...auf dem platz und danach - ich kann mit dem verein ja eh nicht so viel anfangen...hab da ja so meine eigene theorie: du hast ja in der ecke einige vereine...u.a. spielen auf dem hansaplatz an der feldarena auch diverse st. pauli mannschaften.
ich sag mal so, wenn ich mit anfang-mitte 20 in der kreisklasse kicke, denn erwarte ich nicht, daß mich in den kommenden drei jahren jemand für die premier league entdeckt oder daß meine mannschaft steil geht (außer ich spiele bei falke), sondern ich kicke mit meinen kumpels in meiner hood, wo ich zu hause bin und wohne oder mich zu hause fühle...nun gibt es vereine gerade auf der ecke, die sich wie st. pauli - wie sternschanze - wie die alsterbrüder - klar positionieren, gerade, was auch politische themen anbelangt.
ich kenn von hansa 11 keine solche positionierung...damit will ich nix gesagt haben...es gibt gründe, warum ich für hansa spiele und nicht für die anderen vereine, die ich angesprochen habe.
der fußball heute von hansas zweiter heute war häßlich...oder wie es einer der alsterbrüder kommentierte: "schweinestil"...wobei man das spiel auch als "schweinespiel" bezeichnen könnte im allgemeinen und besonderen...wetter-technisch und überhaupt. 
DA die brüders nun einen neuen platz bekommen werden, muß ich da ja nochmal hin...mach ich in dem falle gerne - ich tät denn gerne ein spiel der ersten mannschaft sehen, denen ich hiermit ausdrücklich zum aufstieg gratulieren möchte...
und NEIN, lieber kaffeeklappenwirt...ich hatte gefragt, wer der kopf auf eurem meistershirt ist...du hattest gesagt..."weiß ich nicht...wahrscheinlich gustav falke...NEIN, der ist es definitiv NICHT."

















Keine Kommentare:

Kommentar posten