Montag, 24. August 2015

23 UND ZWEI KEKSE


langsam wird's schwierig mit der sonntags-hopperei...das hoppen heißt ja ansich, von ground zu ground zu hoppen...so langsam gehen einem allerdings die vereine aus, die sonntags morgens spielen und wo man noch nicht auf dem platz war....und denn müssen die plätze zwischen vormittags- und nachmittagsspiel auch noch vernünftig und streßfrei erreichbar sein...STRESSFREI zu erreichen ist am cyclassics wochenende ansich nur alles, was in hamburgs osten stattfindet, wenn man im osten wohnt, das schränkt denn die auswahl natürlich etwas ein.
bramfeld 3 war, ich gestehe es, an diesem tag nur die dritte wahl...aber die erste wahl hat das spiel nach hinten verlegt, das hätte dann mit dem nachmittagsspiel kollidiert.
und das nachmittagsspiel ist in der regel das höherklassigere - welches ich denn vorziehe.
Nummer zwei hatte das heimrecht getauscht für den tag...das hätte dann auf einem platz stattgefunden, den ich eh auf dem zettel hatte, auch wieder oberklassig. 
bleibt also nicht soo viel...von den drei spielen, die dann noch zur auswahl standen, ist es halt bramfeld geworden...auch wenn sich bramfelder sv III gegen eintracht norderstedt II nach kneipenfußball anhört, das ist immerhin kreisliga, also nicht unterste schublade.
die sache ist ja die, daß dritte mannschaften häufig auch auf dritten plätzen spielen...also diesen grand an der bramfelder chaussee hatte ich nicht mal auf der liste meiner 132 plätze, die mir in hamburg und umland noch fehlen...
dritte mannschaften heißt auch...alle stehen morgens rum, rauchen eine und schicken denn erstmal einen los zum burger king, frühstück holen, weil noch gar nicht klar war, ob das spiel stattfindet, denn die pfeifenmänner fehlen noch. 
fehlen tut auch der platzwart, der ist noch im urlaub...so sieht der platz denn auch aus...die kabinenschlüssel fehlen und die kaffeemaschine tut auch nicht richtig.
aber es gibt immer die gute seele in einem verein, die sich um sowas kümmert...die schlüssel besorgt, beherzt zur eigenen kaffeemaschine greift und denn auch moch die aufbackbrötchen mit käse und mettwurst belegt (und cocktailgürkchen...wie liebevoll)... nicht zu vergessen, denn auch noch ihre runde macht, um von den zuschauern die zwei euro eintrittsgeld zu kassieren.
naja...catering gibt sonntags morgens um 10 meist nicht so viel her bei dritten mannschaften, aber n kaffee für nen oi zum wachwerden ist okay...kleine runde um den platz gemacht und schon mal im vorwege alle rechtsverteidiger und linksaußen an diesem tage bedauert...der platz war in der brombeerkurve doch eine veritable seenlandschaft, vom bio-sprinkler (vulgo auch regen genannt) gewässert, während er in der garagenkurve doch recht moosig war...und der rest knochentrocken und staubig. 
das roch alles eher nicht nach brasilianischem elypsenfußball.
UND DANN tauchte dieser typ auf...grauer jogginganzug, birkenstock-latschen...mit einer visage, als hätte er letzte nacht in einem 12-runden-kampf im weltergewicht so richtig dresche bezogen...in begleitung seiner söhne, wie ich vermutete...
FALSCH, ganz falsch...tritt seine kippe aus, geht zur kaffeeklappe..."moin...wer hat'n den kabinenschlüssel...wir sind die schiris"...ein zweifelnder blick meinerseits auf die zwei assistenten...also der eine war locker erst 12 und'n keks...vierzehn vielleicht...

uiuiui...unterklassenfußball heißt nicht immer, daß es konfliktfrei zugehen muß und die bekannten "alten säcke" werden (leider) in der regel immer ernster genommen als jener schiri-nachwuchs...der ja schließlich mal irgendwo anfangen muß. 
das spiel beginnt mit einer aufstellung in zwei reihen gegenüber des mittelkreises.
"was machen die da"? fragt die kaffeeklappenwirtin ... "schweigeminute für mayer-vorfelder, den ehemaligen dfb-präsidenten" ... "watt...der is doot??? hab ich gar nicht mitbekommen...oha"
finde ich gut, daß es sowas auch im unterklassenfußball gibt.
das spiel selber war eine ziemlich zerfahrene angelegenheit...bramfeld 3 gegen norderstedt 2...tabellendritter gegen tabellenzweiter...nominell also das spitzenspiel - was ja nicht immer was heißen muß...zum einen sind wir immer noch in der kreisliga 6, zum anderen kann das ja auch heißen, daß sich beide mannschaften neutralisieren.

norderstedt wirkte etwas organisierter, etwas konzentrierter, aber nicht wirklich gefährlich im abschluß...wenn es denn abschlüsse gab.
kreisliga ist ja das selbe niveau wie wandsetal und bille-horn...und ich muß sagen, es gibt denn so'ne kreisligen und solche...das hier war solche, spielerisch deutlich schwächer.
zumal sich das spiel auf den trockenen teil des platzes beschränkte, also in der ersten halbzeit eher im einzugsbereich des kekses stattfand, dem als fahne ein wechselleibchen an einer stange reichen mußte, weil er wohl seine fahne zu hause vergessen hatte. 
aber er machte seine sache doch recht anständig...den schiri fand ich in seiner gestik etwas zu martialisch und theatralisch, zumal er wegen einer kniebandage nicht immer auf ballhöhe war...aber noch hielt sich der unmut der beteiligten in grenzen. 
das sollte sich in der zweiten halbzeit ändern...norderstedt spielte nun auf die garagen-kurve zu...gefühlt war das mein erstes 0:0 diese saison, denn weder ich noch die 22 akteure auf dem platz schienen eine ahnung davon zu haben, wie denn hier ein tor fallen sollte...langsam nahm die hektik zu und vor allem der zweite assi stand nun immer häufiger in der kritik - der hatte zwar ne echte winkefahne und war vielleicht ein jahr oder zwei älter als sein gegenüber, lag aber in seinen abseitsentscheidungen öfter mal ziemlich daneben (in beiden richtungen)...irgendwas passiert hier noch...
richtig...langer ball in bramfelds 16er...der verteidiger verschätzt sich, ball springt auf, ball springt gegen den unterarm, verteidiger klärt, spiel läuft weiter, bis...der schiri realisiert, daß sein assi den arm mit der fahne gehoben hat.
schiri läuft hin, berät sich und zeigt auf den punkt...wutentbrannt schlägt bramfelds verteidiger den ball in die wicken und erläutert dem schiri seine sicht der dinge, woraufhin der die rote karte zückt ...  "ICH HABE NICHT eierkopp gesagt!!!" schreit er hinaus...hinaus gehen darf er trotzdem, weil er wohl was anderes gesagt hatte, das plus ball wegschlagen ist in summe doof-rot.
und es gibt halt diese geschichte mit der unnatürlichen armhaltung und der vergrößerung der körperfläche...den elfer kann man geben...doof halt, daß der schiri ihn erst nicht gibt und alles nun verbal auf den armen assi einprügelt, der sich in zukunft eher nicht mehr in richtung der bramfelder trainerbank traut. 
den fälligen elfer verwandeln die norderstedter, ein mann mehr auf dem platz, aber nicht wirklich besser...das spiel - um mal einen satz aus dem phrasenschwein herauszukramen - lebt jetzt eher von der dramatik und immer wieder verbale attacken in richtung der assistenten, wieso denn jemand hier winken dürfe, der doch grad 12 und n keks sei.
so torkelt das spiel dann seinem ende entgegen, bis der 20er von bramfeld kurz vor schluß all seine wut und seinen frust in einen antritt und einen schuß packt, flach aus 20 metern abgezogen, einmal aufgeprallt und unhaltbar ins eck...
GENAU SO, MASCHINE!!!
dem fußballgott hätte scheinbar ein solches 1:0 einen zu bitteren beigeschmack gehabt.
zwei gelbe karten noch und schluß...wenigstens kein 0:0 - sozusagen ein leistungsgerechtes unentschieden, mit dem die bramfelder sicher eher leben konnten als die norderstedter...aber so richtig glücklich war sicher keiner...am ehesten vielleicht noch der schiri und die zwei kekse, die sicher froh waren, das spiel überstanden zu haben und recht schnell vom platz verschwanden.
verschwunden waren auch die brötchen, statt dessen kam jetzt der grill ins spiel und das bier stand kalt...nun kamen die nächsten mannschaften auf den platz...sozusagen zur mittagsmatinee - die gute seele hatte vorgearbeitet und übergab nun ihren platz auch an die nachfolger, denn sie mußte demnächst selber ran, als betreuerin bei den bramfelder damen, die in der ersten runde des dfb-pokals gegen cloppenburg ran mußten. 
das ist denn auch unterklassenfußball...die guten seelen und die kekse...


Keine Kommentare:

Kommentar posten